Astrid-Lindgren-Schule / Frankfurt a. M.

Aktuell

     0 | 0 | 1

 

Liebe Eltern der Astrid-Lindgren-Schule,

wir sind froh, dass wir trotz der besonderen Zeiten mit allen Klassen in das neue Schuljahr starten konnten.

Auch wenn es bei der Beschulung momentan viele Regeln zu beachten gibt, hat es in der ersten Woche schon gut funktioniert und wir sind zuversichtlich, dass sich alle schnell an die besonderen Bedingungen gewöhnen werden.

 

Trotzdem gibt es einige wichtige Punkte, über die ich sie mit diesem Elternbrief informieren möchte:

 

  • Es kommen jeden Morgen einige (wenige) Kinder ohne Maske zur Schule. Diese Kinder bekommen bislang von uns eine Maske gestellt. Der Vorrat unserer Masken ist allerdings begrenzt. Bitte achten sie darauf, dass ihr Kind jeden Tag mit einem Mund- Nasenschutz zur Schule geht.
  •  
  • Der Zugang zur Schule ist aktuell nur den Schulkindern und den Lehrkräften gestattet. Es ist also zur Zeit nicht möglich, für unangemeldete Elterngespräche in die Schule zu kommen. Sie können die Klassenlehrkraft ihres Kindes aber über die ihnen bekannte mail Adresse erreichen und bei Bedarf auch einen Termin für ein Elterngespräch vereinbaren.
  •  
  • Das Sekretariat (Frau Billmann) ist täglich vormittags besetzt, es kann aber zur Zeit kein Publikumsverkehr stattfinden. Alle Anfragen (Schulbescheinigungen, An- Abmeldungen etc.) können sie aber telefonisch (069 / 212 456 62) oder per mail (poststelle.astrid-lindgren-schule@stadt-frankfurt.de) stellen. Frau Billmann wird sich dann schnellstmöglich bei ihnen melden.

 

Ich hoffe, dass wir trotz aktuell wieder steigender Infektionszahlen in Deutschland die Beschulung mit den momentan geltenden Regeln und Bestimmungen fortführen und langfristig auch irgendwann mal wieder zum “ganz normalen” Schulbetrieb zurückkehren können.

 

Mit freundlichen Grüßen

 W. Weber

Schulleiter